Integration

Die TRIAS Geschäftslogik stellt das Modell der TRIAS Underwriting Software® dar. Sie bildet einen Versicherungsantrag ab, steuert den Prozess der Dateneingabe und führt die Beurteilung von Fällen durch. Insgesamt stehen zur Integration der TRIAS Geschäftslogik in Fremdsysteme drei verschiedene Schnittstellen zur Verfügung. Sie bieten alle die gleiche Funktionalität an und basieren auf den gleichen Datentypen. Für jede Schnittstelle wird dem Entwickler eine Testanwendung samt Quellcode bereit gestellt.

Der grundlegende Inhalt der Kommunikation zwischen TRIAS Geschäftslogik und Fremdsystem ist der Antrag (Fragebogen). Eine Veränderung des Antrags kann aus beiden Richtungen verursacht sein: Wird ein Feld durch den Anwender befüllt, ändert sich beispielsweise auch im Modell der Geschäftslogik der Wert einer Antwort. Umgekehrt kann die TRIAS-Geschäftslogik beispielsweise entscheiden, dynamische Fragen zu ergänzen oder je nach Situation Fragen auszuschalten. Über die Schnittstellen kommunizieren beide Systeme also über den Zustand des Antrags miteinander.

Wenn ein Antrag vollständig beantwortet ist, wird die Risikoprüfung durchgeführt. Die Entscheidung der Risikoprüfung wird in einem HTML- und einem PDF- Dokument bereitgestellt. Auch die rohen Entscheidungsdaten, formatiert in JSON und XML, stehen für eine Weiterverarbeitung zur Verfügung.

 

JAVA-Schnittstelle

Geeignet für reine Java-Clients wie zum Beispiel JavaFX, Eclipse RCP, swing,... Die TRIAS Logik ist damit in der Anwendung enthalten.


RS-Webservice-Schnittstelle

Die TRIAS-RS Webanwendung stellt die volle TRIAS Funktionalität gemäss dem RESTful Paradigma zur Verfügung. Es kann somit mit dem Internetstandard HTTP auf TRIAS zugegriffen werden. Die strukturierten Daten werden im JSON- oder XML-Format übermittelt. TRIAS-RS ist besonders geeignet für Web-Clients wie zum Beispiel Javascript, JQuery, PHP, GWT, Vaadin,...
Die TRIAS Logik ist nicht in der Anwendung enthalten, sie liegt auf einem separaten Anwendungsserver (z.B. Tomcat).


SOAP-Webservice-Schnittstelle

Der TRIAS-WS Webservice stellt die volle TRIAS Funktionalität auf Basis von SOAP und WSDL zur Verfügung. TRIAS-WS ist geeignet für Clients in Java, .Net, Delphi,... die TRIAS als remote-service einbinden.
Die TRIAS Logik ist nicht in der Anwendung enthalten, sie liegt auf einem separaten Anwendungsserver (z.B. Tomcat).